22.05.2013 10:12

Österreich – Das Nachbarland mit dem Mietwagen erkunden

Österreich
© iStock / Thinkstock

Es macht Spaß, mit dem Mietwagen unser Nachbarland Österreich zu erkunden. Die Straßen sind hervorragend ausgebaut und die Verkehrsregeln entsprechen weitgehend den unseren. Zudem ist das Land überschaubar, alle Ziele lassen sich gut erreichen. Und in Österreich gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben. Für Mietwagenbuchung und Reise haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Den Mietwagen im Voraus buchen

Buchen Sie den Wagen, sobald Sie wissen, wann die Reise beginnt. Viele Verleiher locken mit Rabatten, wenn weit vor der eigentlichen Reise gebucht und bezahlt wird. Sie sollten nur abklären, wie hoch die Stornogebühren wären, wenn Sie kurzfristig absagen müssten. Das kann bei einigen Anbietern nämlich ganz schön ins Geld gehen.

Den Wagen gut versichern

Auch wenn die Straßen Österreichs einfach zu befahren sind, sollten Sie Ihren Mietwagen gut versichern. Mit einem unbekannten Fahrzeug kann schnell einmal ein Unfall passieren. Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen haben, sind Sie auf der sicheren Seite.

Den richtigen Wagen nehmen

Autoauswahl
© iStock / Thinkstock

Buchen Sie den Wagen nach Ihren Bedürfnissen. Wenn Sie meist im Flachland und auf Autobahnen unterwegs sind, empfiehlt es sich, ein größeres und komfortableres Fahrzeug zu nehmen. Soll es ins Hochgebirge gehen, haben Sie mit einem kleinen und wendigen Auto vermutlich mehr Freude.

Das Tempolimit beachten

Ein wenig langsamer als in Deutschland, geht es in Österreich schon zu. Besonders auf Autobahnen dürfen Sie nur zwischen 110 und 130 km/h schnell sein. Achten Sie auf die Ausschilderung. Auf Landstraßen gilt das gewohnte Tempolimit von 100 km/h. Und auch innerorts müssen Sie sich nicht umstellen:  Bei 50 km/h ist hier Schluss.

Kinder sichern

Kinder bis zum Alter von 14 Jahren und bis zu einer Körpergröße von 150 cm benötigen einen ihrem Alter angepassten Kindersitz.

Alles an Bord?

Erste Hilfe
© iStock / Thinkstock

Verbandszeug, Warndreieck und Warnweste sollten in Ihrem Mietwagen vorhanden sein. Diese Gegenstände sind gesetzlich vorgeschrieben.

Promillegrenze beachten

Österreichischer Wein ist hervorragend. Trotzdem sollten Sie ihn erst am Abend genießen, wenn der Mietwagen für die Nacht abgestellt wurde. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 und ist schnell erreicht.

Rettungsgasse bilden

Im Falle eines Staus sind Sie auf mehrspurigen Straßen in Österreich verpflichtet, eine Rettungsgasse zu bilden. Das geht so. Die Fahrzeuge auf der linken Spur fahren soweit wie möglich nach links. Die Fahrzeuge auf der rechten Spur fahren soweit wie möglich nach rechts. Auch der Standstreifen darf benutzt werden. Es drohen hohe Strafen, wenn Sie Rettungsfahrzeuge behindern, da so Leben gefährdet werden.

Tipps der Redaktion

Verkehrsregeln

Verkehrsregeln in Österreich

Informieren Sie sich hier über die österreichischen Verkehrsregeln und Bußgelder

Mentalität

Information über die Österreicher

Welche Mentalitätsunterschiede Sie mit Österreichern haben können, erklären wir in diesem Artikel

Feiertage

Feiertage in Österreich

Hier finden Sie eine praktische Auflistung aller gesetzlichen Feiertage in Österreich.

Mietwagen-Ratgeber

In unserem Mietwagen-Ratgeber finden Sie eine große Auswahl an Themen rund um das Auto mieten in Österreich. Unsere erfahrenen Mietwagen-Experten geben Hinweise, Tipps und Tricks rund um Kaution, Sicherheit, Vekehrsregeln und vieles weitere!

Unser Lesetipp:

Roadtrip durch Österreich

Mietwagen Österreich im Preisvergleich

Sparen Sie bis zu 50% bei Ihrem Mietwagen Österreich durch einen kostenlosen Vergleich unserer zahlreichen Partner: Wir bieten Mietwagen Österreich im Preisvergleich mit den Mietwagen-Anbietern Atlasoption, Auto Escape, Auto Europe, Avis Autovermietung, Budget Cars & Van Vermietung, CarDelMar, DerTour Ferienautos, Drive FTI, Holiday Autos, Enteperise Car Hire und Sunny Cars Ferienmietwagen.

Wir wünschen Ihnen eine tolle Reise und natürlich gute Fahrt!